Was wären die Ferien in Greven ohne die Ferienkiste? Viele spannende Themen und vor allem eine abwechslungsreiche Zeit warten auf Grundschulkinder im Alter von sechs bis elf Jahren, die in den Oster-, Sommer- und Herbstferien an der Grevener Ferienkiste teilnehmen. Wer möchte, kann sich in diesem Jahr sogar das erste Mal auf Reise mit Ferienkiste begeben. In den ersten beiden Sommerferienwochen steigen zwei Freizeiten. Die Anmeldungen dafür und für die Wochenprojekte sind ab dem 15. Januar möglich. Hier geht es direkt zur Anmeldung.

Der Auftakt zum beliebten Ferienprogramm erfolgt in den Osterferien. Dann machen die Ferienkistenkinder und das Team der Abenteuerkiste den Kinderbauernhof Wigger unsicher. Dort, wo die Ferienkiste sowohl in den Oster- als auch in den Sommerferien ihr Hauptquartier aufschlägt, erwartet die Mädchen und Jungen eine spannende Ferienzeit, mit jeder Menge Spiel und Sport, Kreativangeboten sowie Musik und Theater.

Die Ferienkiste ist ein Ganztagesangebot. Das bedeutet, die Kinder melden sich für jeweils eine Ferienwoche an. Das Programm findet täglich in der Zeit von 9 bis 16 Uhr statt. Bei Bedarf ist eine Betreuung ab 7.30 Uhr möglich.

Zusätzlich zu den Ferienkisten-Wochen in Greven begibt sich das Team in diesem Jahr auf Reise. Ziel unserer Abenteuercamps für Kinder im Alter von neun bis 13 in den zweiten, dritten und vierten Sommerferienwochen ist das Südsee-Camp (Lüneburger Heide). Dort erwartet Kinder im Alter ab neun Jahre erlebnisreiche Tage auf einem der besten Camping-Plätze Deutschlands.

Anmeldungen werden ab dem 15. Januar im Büro der Abenteuerkiste im Kulturzentrum GBS  angenommen (mittwochs ab 15.30 Uhr, Telefon 02571/920-830). Online geht es besonders einfach. Unter greven.net/ferienkiste ist eine Anmeldung für jede der zehn Ferienwochen ab sofort möglich. Anschließend gibt es eine schriftliche Bestätigung per E-Mail. Weitere Infos zur Ferienkiste gibt es hier.