Die Digitalisierung, sie spielt auch in der Jugendarbeit eine immer größere Bedeutung. Während der zweitägigen Jahresklausur der Abenteuerkiste widmeten sich die Mitglieder des erweiterten Vorstandes einen Tag lang ausschließlich diesem Themenfeld. Außerdem ging es bei dem Treffen in Münster um die Jahresplanung 2019.

Ferienkiste, Kesselhaus, die Übermittagsbetreuung am Gymnasium sowie die Koordination der Arbeitsgemeinschaften an der Gesamtschule: Die Themenspektrum der Abenteuerkiste ist breit gefächert. Junges Engagement zu fördern, Jugendliche zu qualifizieren und mit ihnen Projekte der Kinder- und Jugendarbeit zu entwickelt steht im Mittelpunkt der Vereinsaktivitäten.

Für die zwölf Teilnehmer an der Jahresklausur stand in diesem Jahr die Frage im Mittelpunkt, welche Auswirkungen die zunehmende Digitalisierung auf die Vereinsarbeit hat. Eine Antwort soll ein neues Projekt liefern, bei dem es darum geht, digitale Kommunikationskanäle für die Aktivitäten der Abenteuerkiste zu erschließen. Über eine zentrale Plattform will der Verein künftig seine Informationen, mit denen er Kinder und Jugendliche versorgt, bündeln. Außerdem setzt die Abenteuerkiste ihren Kurs fort, Projekte unter Zuhilfenahme digitaler  Tools zu planen und die jungen Anwender für diese Aufgaben fit zu machen.

Klausurtagung des erweiteten Vorstandes

Den bevor stehenden Winter nutzt der Verein, um das Kesselhaus neu zu möblieren. Das Jugendcafé im Kulturzentrum GBS wird mit Unterstützung des Landesjugendamtes ebenfalls eine Spur digitaler. Nach dem Umbau soll im Kesselhaus leistungsfähiges W-LAN ebenso zur Grundausstattung gehören wie mobile Rechner und moderne Präsentationstechnik.

Die Sicherung des Kesselhauses für Jugendarbeit, die Diskussion über die Einführung einer jugendpolitischen Plattform, die Entwicklung eines jugendkulturellen Programms zusammen mit der Karderie sowie eine Ausweitung der Kapazitäten im Bereich der Ferienkiste bilden weitere Schwerpunkte im kommenden Jahr.

Zuvor stehen noch Termine an, mit denen die Abenteuerkiste das Jahr 2018 ausklingen lässt: Am 5. Dezember (18 Uhr) treffen sich die Vereinsmitglieder zur Jahreshauptversammlung. Anschließend findet die Weihnachtsfeier des Vereins statt. Am 13. Dezember ist eine Delegation des Vereins zu Gast in Düsseldorf bei der Auftaktveranstaltung der Landesgemeinschaft der Freiwilligenagenturen NRW zum landesweiten Thema „Kim macht’s – Junges Engagement in NRW“. Dort präsentiert die Abenteuerkiste, wie Engagement von und mit Jugendlichen gelingen kann.