Am kommenden Freitag, 19.05., lädt das Kesselhaus-Team wieder zum modernen Dichterwettstreit ein. Mit der 38. Ausgabe des Poetry Slams im Kesselhaus ist der SlamKessel mittlerweile eine feste Größe der hiesigen Kulturszene.

Am Freitag versprechen wieder Altbekannte und aufstrebende Newcomer ein spannendes Tête-à-Tête. So konnte das Publikum schon öfter über lyrische Texte von Eberhard Kleinschmidt staunen. Der Braunschweiger und pensionierter Professor entdeckte nach seiner Lehrtätigkeit das Format für sich und bereist seitdem die Bühnen der Republik. Ebenfalls gastierten bereits Luise Frentzel aus Bochum und Zwergriese aus Essen des Öfteren die Grevener Kleinkunstbühne.

Gespannt sein darf man aber auch auf die anderen Teilnehmer*Innen Rüdiger Höfken aus Krefeld ist eigentlich Kabarettist. Seit 2017 bereist er zusätzlich die Slam-Bühnen. Doch auch Jan Bühlbecker (Bochum) und Luca Schwieter (Aachen) wissen das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Es wird also spannend!

Wer wird das Publikum letztlich von sich überzeugen? Wer erfährt Grevens Ruhm und Ehre? Wer darf sich am Ende Sieger*In nennen?

Werden Sie selbst Zeuge!

Wo? Kesselhaus
Wann? Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20.15 Uhr

Eintritt? 3€