Das Ferienkisten-Team um Ewelina Wojnar betritt in den bevor stehenden Sommerferien Neuland. Die sechsköpfige Gruppe bereitet zwei Ferienkistenteam-Camps für Kinder ab neun Jahren vor, die zum ersten Mal außerhalb von Greven und mit Übernachtung stattfinden. In den ersten beiden Ferienwochen begibt sich die Ferienkiste auf Reisen. Ziel ist das Ferien- und Erlebnisdorf in Hinsbeck.

Disco-Abend, eine Rallye, ein Team-Parcours, Spiele in der Sporthalle und Unternehmungen in die Umgebung: An Ideen mangelt es dem Team nicht, weiß Ewelina Wojnar. Zusammen mit ihrem Team hat die Sozialpädagogin der Abenteuerkiste am vergangenen Wochenende dem Feriendorf einen Besuch abgestattet. Und war begeistert von den Bedingungen: „Dort gibt es viele Möglichkeiten, die Ferienzeit abwechslungsreich zu verbringen.“  Offenbar zu viele. Denn: „Wir mussten sogar eine ganze Menge Ideen streichen. Dafür ist die Zeit zu kurz.“

Jeweils eine Woche dauert der Abstecher nach Hinsbeck, wo die Mädchen und Jungen von Montag bis Freitag Unterkunft in kleinen Ferienhäusern beziehen. Das Feriendorf, das vom Landessportbund NRW betrieben wird, verfügt über Sportanlagen und Werkräume. Außerdem lockt die Umgebung zu Ausflügen und Erkundungen.

Drei Tage lang haben sich die Teamer der Ferienkiste auf die Camps vorbereitet, haben Tages- und Wochenpläne geschmiedet, sich mit der Umgebung vertraut gemacht und Regeln für einen guten Umgang miteinander erarbeitet. „Das Team hat sich gut zusammen gefunden“, findet Ewelina Wojnar.

Einen Eindruck von den Resultaten erhalten Eltern und Kinder an diesem Freitag, wenn das Ferienkisten-Team zu einem Informationsabend einlädt. Um 18 Uhr informieren die Jugendlichen über das geplante Programm und über die Dinge, die auf die Gepäckliste für eine unbeschwerte Urlaubswoche gehören. Wer sich noch nicht angemeldet und Interesse an einer Teilnahme hat, ist ebenfalls herzlich eingeladen. In der zweiten Sommerferienwoche sind noch Plätze frei.