Während der Panda, die Giraffe und der Fuchs, die drei Maskottchen der Grevener Ferienkiste, ihren Winterschlaf verbracht haben, waren die Teamer und Teamer der Abenteuerkiste auch in den vergangenen Wochen und Monaten aktiv: Damit sich pünktlich am kommenden Montag der Deckel zur Ferienkiste öffnet, haben die Jugendlichen am Programm gefeilt. Das Ergebnis erfahren die rund 100 Kinder, die in den nächsten beiden Wochen auf dem Kinderbauernhof Wigger zu Gast sein werden, bei den einzelnen Tagesaktionen. Die Ferienkiste findet auch in diesem Jahr als Ganztagesangebot statt: Morgens ab 7.30 Uhr geht es los. Es gibt Workshops sowie  Spiel- und Sportprogramme auf dem weitläufigen Gelände am Stadtrand von Greven. Mittags wird gemeinsam gegessen, bevor das Programm am Nachmittag um 16 Uhr endet. In jeder Woche kümmert sich ein zwölfköpfiges Team der Abenteuerkiste um die angemeldeten Mädchen und Jungen. Unterstützt wird das Ferienkistenteam von weiteren Referenten sowie der Familie Wigger.

Die Ferienkiste ist eine Gemeinschaftsproduktion der Abenteuerkiste und des Jugendamtes der Stadt Greven.

Für die bevorstehenden Osterferien ist die Ferienkiste ausgebucht. Doch die Sommerferien kommen bestimmt: Und dort sind während der sechs Wochen, die ebenfalls auf dem Kinderbauernhof stattfinden, noch Plätze frei. Hier geht es zur Anmeldung: https://www.greven.net/ferienkiste