Die Abenteuerkiste Greven e.V. wurde um Dezember 1999 gegründet.

Anfangs beschränkte sich das Tätigkeitsfeld des Vereins auf die Durchführung der Ferienkiste, Greven traditionsreiches Ferienprogramm.  Gemeinsam mit dem Jugendamt der Stadt Greven organisierte die Abenteuerkiste fortan die Ferienkiste und begann damit, Jugendliche gezielt für ihren Einsatz zu qualifizieren.

Im Jahr 2002 eröffneten das Gymnasium Augustinianum und die Abenteuerkiste das Schülercafé Mäc Gymi. Es sollte zum einen als Treffpunkt für Schülerinnen und Schüler dienen, zum anderen der Abenteuerkiste und dem beteiligten Jugendamt die Möglichkeit eröffnen, Jugendliche innerhalb des Schulkontextes für Tätigkeiten in der Jugendarbeit zu gewinnen und zu qualifizieren.

Im Jahr 2005 gesellte sich ein drittes Standbein hinzu: das Jugendcafé Kesselhaus. In dem stilvollen Ambiente der ehemaligen Grevener Baumwollspinnerei, die nach ihrer Schließung zum Kulturzentrum GBS umgewandelt wurde, entstand auf zwei Etagen ein Treffpunkt für Jugendliche ab 15 und junge Erwachsene. Die Abenteuerkiste betreibt das Jugendcafé seither im Auftrag der Stadt Greven.

2006 ging der Verein eine Kooperation mit Lernen fördern e.V. ein, die die Ferienbetreuung der offenen Ganztagsschule beinhaltet. Seitdem organisiert der Verein die Ferienkiste verstärkt unter dem Aspekt der Ganztagesbetreuung und bietet in den Oster-, Sommer- und Herbstferien insgesamt zehn Wochen Ferienprogramm an.

Zwischenzeitlich erweiterte der Verein sein Angebot um den AbenteuerkistenClub, ein wöchentliches Sport- und Bewegungsangebot für Kinder abseits von Wettkampfsport, und die Werkstatt Kunterbunt, in der in Kooperation mit der Karderie Kreativworkshops durchgeführt werden.

Im Herbst 2015 bezog das Schülercafé Mäc Gymi neue Räume. Café und Mensa wurden zusammengefasst, die Übermittagsbetreuung ergielt ebenfalls neue Räume.

Seit 2016 ist die Abenteuerkiste tätig an der Gesamtschule Greven, wo sie das AG-Programm organisiert.

Im Frühjahr 2017 stellten das Gymnasium und die Abenteuerkiste ihre Zusammenarbeit neu auf: Weiterhin gibt es das Schülercafé „Mäc Gymi“ als Café, Mensa und Treffpunkt. Daneben organisiert die Abenteuerkiste die Übermittagsbetreuung, eine aktive Pause, das Hausaufgaben-Silentium sowie Arbeitsgemeinschaften, die von Schülern eigenständig geplant und durchgeführt werden. Das Qualifizierungsangebot an der Schule im Sinne von Jugendarbeit wurde in diesem Zusammenhang erweitert.

Auszeichnungen und Referenzen:

Im Jahr 2008 erhielt die Abenteuerkiste den LWL-Jugendpreis.

Im Jahr 2010 zeichnet der Landessportbund NRW den Verein als „Bildungspartner Sportverein“  aus

Im Jahr 2011 gewann die Abenteuerkiste das PSD Bürgerprojekt.

Seit dem Herbst 2015 arbeitet der Verein eng zusammen mit der Gesamtschule Greven, für die er mit Beginn des Schuljahres 2016/2017 den AG-Bereich koordiniert. Die Kooperation ist gleichfalls darauf ausgerichtet, Jugendliche für Projekte der außerschulischen Jugendarbeit zu gewinnen.

2016 wurde die Abenteuerkiste vom Paritätischen Wohlfahrtsverband NRW mit dem Engagementpreis ausgezeichnet und nominiert für den Deutschen Engagementpreis.

Die Abenteuerkiste Greven e.V. ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe nach §75 SGB VIII (KJHG).

Der Verein ist eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Steinfurt.

Die Abenteuerkiste ist Mitglied im Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen e.V.,  im Kreissportbund Steinfurt e.V., im Paritätischen Wohlfahrtsverband NRW sowie im Jugendwerk des Paritätischen.

Flyer (pdf) „Wir über uns“

Jahresprogramm 2017 (pdf)