Verein macht Schule

20 Acht- und Neuntklässler der Grevener Gesamtschule wurden von Juni bis August 2018 zu Jugendleitern ausgebildet.  Ihr Einsatzfeld: Das Sommerlager der Gesamtschule, das am Westeroder See aufgeschlagen wurde. Um die Kinder des sechsten Jahrgangs der Schule richtig betreuen zu können, wurden die Oberstufenschüler intensiv vorbereitet.   Weiterlesen

Auspowern auf dem Trampolin

Am Ende waren alle mächtig erschöpft. Die Jugendlichen der Abenteuerkiste, die einen Nachmittag im Trampolinpark in Münster zu Gast waren, powerten sich mächtig aus. Gemeinsam mit unserem FSJler Ole Müther, der das Angebot organisiert hatte, verbrachten sie sportliche Stunden im Ninfly.

Kim macht’s – Junges Engagement in NRW

Am 13. Dezember 2018 findet in Düsseldorf eine Auftaktveranstaltung zum landesweiten Thema Kim macht’s – Junges Engagement in NRW statt.  Die lagfa NRW e.V. startet damit eine Kampagne zur Förderung von freiwilligem Engagement Jugendlicher und junger Erwachsener. Es geht darum, das Interesse junger Menschen, sich freiwillig zu engagieren, aufzugreifen und passende Formen dafür anzubieten und ggfs. entsprechende Rahmenbedingungen dafür zu setzen. Die Abenteuerkiste ist dabei, als eines von zwei Projekten in NRW, die vorgestellt werden.
Weiterlesen

Blick in die digitale Zukunft der Jugendarbeit

Die Digitalisierung, sie spielt auch in der Jugendarbeit eine immer größere Bedeutung. Während der zweitägigen Jahresklausur der Abenteuerkiste widmeten sich die Mitglieder des erweiterten Vorstandes einen Tag lang ausschließlich diesem Themenfeld. Außerdem ging es bei dem Treffen in Münster um die Jahresplanung 2019. Weiterlesen

Vielversprechende Premiere: FIT in Deutsch

Die Mädchen und Jungen, die an Gruppentischen in einem Klassenraum der Anne-Frank-Schule Platz genommen haben, folgen gespannt den Ausführungen von Anna-Greta Eilert und Dorina Höhn. Die beiden Sprachlernbegleiter der Abenteuerkiste üben mit den Kindern Deutsch, erklären die Bedeutung von Wörtern, stellen Schreibaufgaben oder unterhalten sich über Alltagssituation. Eine Woche lang machen die beiden Pädagoginnen die Kinder zusätzlich fit in einer Sprache, die für viele der Sechs- bis Zwölfjährigen bis vor kurzem noch unbekannt war. Bei ihnen handelt es sich um geflüchtete Kinder. Mit dem Programm „FIT in Deutsch“ legen sie Extraschichten außerhalb des regulären Schulunterrichtes ein. Während der Ferien und angebunden an die Ferienkiste. Weiterlesen

« Ältere Beiträge